Aktuelle Termine

    Mi 19.06.2024 15:00 - 20:00
    Notenkonferenzen Jg. 10
    Do 20.06.2024
    Wandertag Jahrgang 10
    Do 20.06.2024 12:00 - 13:00
    Notenschluss
    Fr 21.06.2024 8:00 - 15:00
    letzter Schultag Jg. 10
    Fr 21.06.2024 17:00 - 19:00
    Zeugnisausgabe Abitur
    Mo 24.06.2024
    Klassenfahrt Jg. 6 und 7
    Mo 24.06.2024
    Lateinexkursion
    Mo 24.06.2024
    Londonfahrt
    Mo 24.06.2024
    Projektwoche
    Di 25.06.2024
    Projektwoche

    Besucher seit Mai 1997

    Heute 315

    Gestern 1422

    Diese Woche 2915

    Diesen Monat 34466

    Insgesamt 9968528

    Logo SchuelerKlimaGipfelJede*r kann sofort etwas tun

    KlimaSchulkongress an der KTG

    Der erste KlimaSchulkongress für die Jahrgänge 10 und EF fand mit großem Echo an der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule Minden statt. Er wurde von den Schüler*innen Natnael Tekeste Tesfazion und  Shari Amba Kapteina moderiert. Kameraführung und Regie wurden auch seitens der Schüler*innen durchgeführt.

    Zunächst einmal vielen Dank an die Westfalen Weser Netz GmbH, die durch Herrn Rüdiger Hölscher vertreten wurde, denn ohne ihre finanzielle Unterstützung hätte der Kongress nicht stattfinden können. Außerdem ein großes Dankeschön an Herrn Tenkhoff und sein Team von GetPeople, der alles koordiniert hat.

    Bei dem KlimaSchulkongress ging es darum, die Schüler*innen auf den Klimawandel aufmerksam zu machen und sie für den Klimaschutz und Greenjobs zu sensibilisieren. Der Bürgermeister Michael Jäcke war auch anwesend, um zum Ausdruck zu bringen, dass ihm der Klimaschutz sehr am Herzen liegt.  

    Der Dipl. Meteorologe Friedrich Föst erklärte in seinem Vortrag den Unterschied zwischen Klima und Wetter und machte darauf aufmerksam, dass es immer weniger Frosttage geben wird, dafür aber die Anzahl der Tage über 40 °C selbst im Norden Deutschlands deutlich zunehmen werde. 

    Die Klimaschutzmanagerin Sarah Bredemeier der Stadt Minden betonte, dass das Klimaschutzkonzept im nächsten Jahr, also 2023, aktualisiert werden wird, damit die Stadt Minden im Jahre 2045 klimaneutral gestaltet sei. Damit dieses wirklich umgesetzt werden kann, müssen so viele Bürger wie möglich aktiv mitmachen, betonte sie.  

    Sehr beeindruckend war der Film über die dänische Insel Samsø. Die Bewohner leben CO2 neutral aufgrund ihrer selbstinitiierten Aktionen. Sie produzieren ihre elektrische Energie über Photovoltaik- und Windkraftanlagen, die sowohl an Land als auch Offshore angesiedelt sind. Außerdem verbrennen sie in einem speziellen Kraftwerk Stroh zur Wärmeenergiegewinnung. Im Anschluss gab es per Liveschaltung nach Samsø in Dänemark ein Interview mit Michael Kristensen, dem Leiter und Energieberater der Energie Akademie der Insel. 

    Auch Dr. Renate Treffeinsen vom Alfred-Wegener-Institut nahm per Liveschaltung teil und berichtet über ihren wissenschaftlichen Laufbahnstart als Umweltingenieurin an der TU Berlin und dass sie in beiden Polargebieten an Staubpartikeln in der Atmosphäre und wie diese in die Polargebiete gelangen gearbeitet hat.

    Als Abschluss der Veranstaltung startete Herr Tenkhoff noch eine Klimadebatte, in der er alle Schüler*innen mit einbezog. Er machte darauf aufmerksam, dass jeder direkt und sofort für den Klimaschutz etwas tun könne und nannte die Themen „Fast and Fashion“ und „Mobilität“. Bei der Umfrage der Schüler*innen meinten viele, dass sie bereit wären auf Flüge zu verzichten.

    Abschließendes Statement:
    Eine super Veranstaltung zum Thema Klimawandel bei der die Schüler*innen voll mit einbezogen wurden.
    Ich hoffe, wir können sie regelmäßig stattfinden lassen, um möglichst viele Schüler*innen für dieses brisante Thema zu sensibilisieren. 

     

     
     

    KTG Logo

    2023 Kurt-Tucholsky-Gesamtschule
    Alle Rechte vorbehalten

     

    Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite
    Einige von ihnen sind notwendig für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Seite und die Nutzererfahrung zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie im Menü unter SERVICE | COOKIES.

    Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

    Beachten Sie, dass bei einer Ablehnung nicht mehr alle Funktionen der Seite zur Verfügung stehen.