Aktuelle Termine

    Mo 05.12.2022
    09 Praktikum
    Mo 05.12.2022
    8.5 Potenzialanalyse
    Di 06.12.2022
    09 Praktikum
    Di 06.12.2022
    8.6 Potenzialanalyse
    Di 06.12.2022 13:45 - 16:05
    Arbeitskreise und Fachteams
    Di 06.12.2022 13:45 - 15:00
    TL-SL
    Mi 07.12.2022
    09 Praktikum
    Mi 07.12.2022
    8.5-6 Feedbackgespräche
    Do 08.12.2022
    09 Praktikum
    Fr 09.12.2022
    09 Praktikum

    Besucher seit Mai 1997

    Heute 1487

    Gestern 2994

    Diese Woche 1487

    Diesen Monat 13699

    Insgesamt 8311703

    Projektwoche Umwelt-Klima-NachhaltigkeitProjektwoche Umwelt-Klima-Nachhaltigkeit

    Auch in diesem Schuljahr fand kurz vor den Sommerferien 2019 eine Projektwoche zu den Themen Umwelt-Klima-Nachhaltigkeit statt.

    Die Woche begann für alle Schülerinnen und Schüler im Moorhus in Lübbecke, wo die dortigen Mitarbeiter in die verschiedenen Projektthemen einführten. Dabei ging es um Mikroplastik, Recycling, Upcycling, Gewässerverschmutzung, Mobilität, Alternative Energien, Artenschutz und Biodiversität, Urban Gardening und nachhaltige Ernährung.

    Zusammen mit unserem externen Partner, dem zdi Zentrum Minden-Lübbecke, haben wir ein vielfältiges Programm zu diesen Themen mit den verschiedensten Kooperationspartnern (z.B. der Verbraucherzentrale Minden, der Deutschen Bahn oder Impuls OWL) zusammengestellt.

    Es fanden viele spannende Exkursionen statt. So wurde u.a. die Pohlsche Heide und das Klärwerk in Minden besichtigt. Außerdem schauten sich Schülerinnen und Schüler eine Photovoltaik-Anlage an einer Schule in Bielefeld an, erkundeten mit einer Botanikerin das Glacis oder besuchten die Energieversorgung am Mindener Klinikum. Die Verbraucherzentrale ging mit einem Teil unserer Schülerinnen und Schüler nachhaltig einkaufen.

    An der Weser stand an einem Tag der Umweltbus der NUA, das ist die Natur und Umweltschutzakademie NRW. Der Bus, er heißt Lumbricus (das lateinische Wort für den Regenwurm) ist wie ein Labor mit Mikroskopen und einer Kamera ausgestattet. Es können Gewässeruntersuchungen vorgenommen und ausgewertet werden. Bei dieser Gelegenheit fanden wir gleich mehre sogenannte Neozoen, das sind Tiere, die ursprünglich gar nicht hierher gehören, aber mit der Schifffahrt oder dem Kanalbau bei uns eingewandert sind und unter Umständen einheimische Arten verdrängen. Zu diesen Tieren gehörte z.B. die Donauassel, die, wie der Name schon sagt, eigentlich nichts in der Weser zu suchen hat.

    Der Abschluss der Projektwoche fand diesmal im Audimax der FH Minden statt. Das war für die Schülerinnen und Schüler eine tolle Gelegenheit, einmal den Unibetrieb kennen zu lernen. Professor Weinig war so nett, uns diese Gelegenheit zu geben und richtete zusammen mit dem neuen Dekan, Professor Niester auch einige Grußworte an die Schülerinnen und Schüler und an die Vertreter aus Stadt, Kommune und Kreis sowie unsere Kooperationspartner.

    Dann stellten die Schülerinnen und Schüler ihre Erlebnisse und Erkenntnisse aus der Projektwoche in Form von PowerPoint Vorträgen, Plakaten oder Gegenständen vor und stellten z.T. Forderungen an die Behörden, wie sich bestimmte Umweltziele besser verwirklichen lassen könnten.

    Alles in allem war es ein gelungener Abschluss!

    Projektwoche Umwelt-Klima-Nachhaltigkeit Projektwoche Umwelt-Klima-Nachhaltigkeit Projektwoche Umwelt-Klima-Nachhaltigkeit

    Projektwoche Umwelt-Klima-Nachhaltigkeit Projektwoche Umwelt-Klima-Nachhaltigkeit

     

     

    KTG Logo

    2022 Kurt-Tucholsky-Gesamtschule
    Alle Rechte vorbehalten

     

       Kurt-Tucholsky-Gesamtschule  |  Königswall 10  |  32423 Minden

       +49 571 82971-0
       +49 571 82971-29
       info@ktg-minden.de
       www.ktg-mi.de
    Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite
    Einige von ihnen sind notwendig für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Seite und die Nutzererfahrung zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie im Menü unter SONSTIGES | COOKIES.

    Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

    Beachten Sie, dass bei einer Ablehnung nicht mehr alle Funktionen der Seite zur Verfügung stehen.